Prozessdigitalisierung vom Feinsten
Universitätsklinikum Ulm

Die Digitalisierung im Gesundheitswesen schreitet – wenn auch langsam – kontinuierlich voran und bringt zahlreiche Vorteile auf Seiten der Kliniken, Ärzte und Patienten mit sich. Diese möchte das Zentrum für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde des Universitätsklinikums Ulm künftig verstärkt für sich nutzen und beauftragte rrooaarr mit der Entwicklung und Umsetzung eines digitalen Befundbogens.

Universitätsklinik Ulm

Direkt zur Unternehmenswebseite

www.uniklinik-ulm.de

Der Kunde

Das Universitätsklinikum Ulm ist das jüngste der baden-württembergischen Universitätsklinika. In den 37 Jahren seiner Geschichte hat es sich einen festen Platz in der universitären Krankenversorgung, der Forschung und der Lehre erarbeitet. Heute ist es von der medizinischen und der wissenschaftlichen Landkarte der Region und des Landes nicht mehr wegzudenken.

Mit 29 Kliniken und 15 Instituten bietet es den Patient*innen der Region und darüber hinaus eine stationäre und ambulante Krankenversorgung auf höchstem Niveau. Jährlich werden am Universitätsklinikum rund 50.000 Patientinnen und Patienten stationär behandelt.

Universitätsklinik Ulm
Universitätsklinik Ulm

Unsere Leistungen

Der digitale Befundbogen ersetzt den bisher analogen Befund- sowie Anamnesebogen und Therapieplan, beschleunigt somit den gesamten Erfassungsprozess, minimiert Fehler und stellt die schnelle Verfügbarkeit der Daten für behandelnde Ärzte/Abteilungen sicher. Neben der Konzeption und technischen Umsetzung zeichnet rrooaarr für die laufende Beratung und Weiterentwicklung der bestehenden Lösung verantwortlich.

Der digitale Erfassungsbogen wird direkt während des Gesprächs bzw. der Untersuchung des Patienten befüllt, so dass die Daten sofort für die an der Behandlung beteiligen Ärzte/Abteilungen zur Verfügung stehen. Da die Befüllung in erster Linie auf Tablets erfolgt, wurde die gesamte Anwendung für die Bedienung auf diesen Endgeräten optimiert. Um den Erfassungsprozesse möglichst einfach zu gestalten, entwickelte rrooaarr zahlreiche Features. Grundlage war die exakte Abbildung der bestehenden analogen Bögen – alle relevanten Ergebnisse werden nun per Klick auf die zutreffende Ist-Situation in den digitalen Erfassungsbogen übernommen und können teilweise noch weiter spezifiziert werden.

Darüber hinaus konzipierte rrooaarr zwei spezielle Module, die das Befüllen weiter vereinfachen: Modul eins für die Erfassung der vorhandenen Zähne sowie deren Position im Gebiss und Modul zwei für Informationen zur Mundöffnung/-schließung. Beide basieren auf einer intuitiven Touchsteuerung zur Eingabe des Befundes. Einmal erfasst, gewährleistet die Filter- und Suchfunktion das schnelle Auffinden von Patienten- und Befundbögen dauerhaft. Ein Rollen- und Rechtemodell mit rollenbasiertem Login gewährleistet dabei, dass Oberärzte, Ärzte und Studenten nur Zugriff auf die ihrem Status entsprechenden Daten erhalten.

Ein weiterer Vorteil: Bei der Suche nach Kandidaten für spezielle Studien können geeignete Patienten schnell gefunden werden. Um die Arbeitsabläufe weiter zu optimieren, ist die webbasierte Anwendung für den Zugriff auf Befundbögen und Patienten darüber hinaus per Schnittstelle an das führenden CRM-Systems Ivoris angebunden.