KONTAKT

DING Website Relaunch

Mit den
„Öffis“ zur Verkehrswende

LEISTUNGEN:

  • Individualentwicklung
  • Pimcore als hochflexibles CMS
  • Umsetzung von Jobticketbuchungen
  • Integration einer elektronischen Fahrplanauskunft
  • Integration einer Helpdesk Lösung zur schnellen Anfragebearbeitung
  • Automatisierte Veröffentlichung von Störungsmeldungen
  • Umsetzung als Barrierefreie Website nach BITV

Mit der Kreation des Look & Feel wurde ein Wiedererkennungswert geschafften der die Zukunft gestaltet. Zusammen mit dem Content Management System „Pimcore“, haben wir ein zeitgemäßes Setup umgesetzt.

WAS WURDE UMGESETZT:

Die relativ komplexe Systemlandschaft im Bereich der öffentlichen Nahverkehrs wurde durch unsere Entwicklung sauber integriert. Das CMS Pimcore spielt dabei seine Vorteile im Bereich des Datenmanagement voll aus. Die Website wurde auch unter den Gesichtspunkten des barrierefreien Webdesigns gestaltet und umgesetzt. Zusammengefasst sind wir stolz dieses technisch und gestalterisch anspruchsvolle Projekt, gemeinsam mit dem Kunden, umgesetzt zu haben.

Ding Content

↓ ↓ ↓ Einfach mal auf die Website schauen! ↓ ↓ ↓

Screenshot Ding App

11

Monate

Entwicklungsdauer

über

10.000

User

im
Monat

92%

Mobile User

TECHNOLOGIE:

  • Pimcore CMS
  • Umsetzung nach Standards für Barrierefreies Webdesign
  • Schnittstellenprogrammierung
  • Datenbankabfragen zu Haltestellen und Fahrplanauskunft
Ding Logo

DER KUNDE:

Die Website www.ding.eu gehört zum Donau-Iller-Nahverkehrsverbund GmbH (DING), einem Verkehrsverbund, der Fahrdienste in Süddeutschland anbietet. Die Website bietet eine Vielzahl von Diensten und Informationen für Fahrgäste, einschließlich Fahrplanauskunft in Echtzeit, Ticketkauf und Details zu verschiedenen Ticketarten. Außerdem gibt es aktuelle Nachrichten und Updates zu den öffentlichen Verkehrsdiensten sowie Informationen zu Ausflugszielen und speziellen Angeboten in der Region​.

← ← ← Zu DING

WIR ÜBER DAS PROJEKT

„Die Barrierefreiheit einer Website ist entscheidend dafür, dass alle Benutzer, unabhängig von ihren physischen oder technischen Fähigkeiten, auf die Inhalte zugreifen können. Die Website sollte auf verschiedenen Geräten gut funktionieren, einschließlich Smartphones und Tablets, um sicherzustellen, dass Nutzer mit verschiedenen technologischen Mitteln darauf zugreifen können. Weiter musste viel Grundlagenforschung für die Anbindung der externen Services aufgewendet werden. Diese Anforderungen konnten wir in einem Zeitraum von ca. 11 Monaten erfolgreich einführen. Die Zusammenarbeit mit den beiden Kollegen aus Marketing und Technik war mir immer eine Freude.“

Portrait David Wiedenmeyer

DAVID WIEDENMAYER, Projektmanagement

DIREKT KONTAKT AUFNEHMEN

BEREIT ZU STARTEN?

Rufen Sie uns an, schreiben Sie uns, oder kommen Sie einfach auf einen Kaffee vorbei – Wir freuen uns auf Sie!