Augmented Reality

»Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.« Diese Weisheit von Antoine de Saint-Exupéry ist bis heute richtig, kann aber zumindest um einen Zusatz ergänzt werden: Dort wo der Informationsgehalt von reellen Objekten wie Broschüren, Katalogen oder Produktverpackungen aufhört, fängt die digitale Visualisierung erst an. Und diese wesentlichen Informationen sind sehr wohl für die Augen sichtbar - durch Augmented Reality (AR).

Der Mensch lebt in der physischen Realität und ist es gewöhnt, zu interessanten und neuen Objekten weitere Informationen einzuholen.
Früher brauchte er dazu ein Buch, heute hat das Internet diese Position zum großen Teil übernommen. Augmented Reality geht als Technologie hier noch einen Schritt weiter und verbindet die reale Umgebung mit digitalen Informationen wie 3D Modellen, Text, Video, etc.

Man stelle sich vor, man habe das Exposé eines neuzubauenden Bürogebäudes vor sich, hält die Kamera eines Smartphones oder Tablets auf eine Seite und wie von Zauberhand baut sich auf der Seite ein realitätsgetreues 3D Modell des Gebäudes auf, welches von allen Seiten angesehen werden kann. Genau diesen Vorteil bietet Augmented Reality.

Über die Kamera eines Smartphones wird ein Bild erkannt und mit zusätzlichen digitalen Informationen perspektivisch korrekt überlagert. Dies hat zur Folge, dass unabhängig davon wie die Kamera oder das erkannte Bild bewegt wird, das zugehörige 3D Modell immer in der richtigen Position auf dem Bild bleibt. Gerade bei Produkten die nicht auf dem täglichen Einkaufszettel der Kunden stehen wie z.B. Autos, Möbel, Wohnungen oder industrielle Produkte, hilft Augmented Reality das Produkt in 3D im Raum zu visualisieren, und das mit Hilfe eines Geräts, welches nahezu alle Kunden schon besitzen. Produkte werden durch diese Art der Visualisierung haptischer.

Zudem können ohne Probleme Vertriebstools, Social Media Kanäle und andere Feedbackfunktionen integriert werden. So kann z.B. ein Möbelstück nach Betrachtung des 3D Modells auf dem Katalog samt Foto auf Facebook gepostet werden. Unternehmen wie Lego, Voith und Trumpf setzen Augmented Reality teilweise seit mehreren Jahren ein, um ganz gezielt spezifische Vertriebs-, Informations- und Kommunikationsprozesse zu unterstützen.

Unsere Kompetenzen im Bereich Augmented Reality

  • Beratung bei der Integration in Ihren Marketing-Mix
  • Strategie- und Ideenentwicklung
  • Vollständige Umsetzung Ihrer Augmented Reality Anwendung
  • Integration in eine neue oder vorhandene App
  • Erstellung von interaktiven 3D-Modellen zur Anreicherung der Anwendung
  • Anbindung bestehender Systeme

Mögliche Anwendungsbereiche

  • Erweiterung Ihrer bestehenden Unternehmens- und Produktbroschüren in die digitale Welt
  • Generierung von inhaltlichen Mehrwerten für Ihre Kunden und Anwender
  • Perfekt für erklärungsbedürftige Produkte
  • Für den Einsatz auf Messen ebenso geeignet wie für Ihren Vertrieb
  • Unterstützung und Erweiterung Ihrer bereits bestehenden Kommunikationsprozesse
 

iBeacons

iBeacon (englisch für Leuchtfeuer) ist ein von Apple 2013 vorgestellter Begriff, für eine auf Bluetooth basierende kabellose Kommunikationstechnologie.

Mit iBeacons werden positionsabhängige Dienstleistungen, wie Innenraumnavigation, mobiles Bezahlen und ortsspezifische Push-Nachrichten direkt auf dem Smartphone möglich, ohne weitere Dienste, wie GPS oder eine Mobilfunkverbindung, zu benötigen. Jedes Beacon sendet hierbei ein eindeutiges Signal aus. Nähert sich der Benutzer einem Beacon, können darüber zum Beispiel Mitteilungen an den Nutzer gesendet werden um ihn über bestimmte Interaktionsmöglichkeiten wie z. B. Sonderangebote zu informieren.

Beacons können aber noch mehr: Man bekommt mit, wie nahe man an einem Beacon ist. Abhängig davon können unterschiedliche Informationen angezeigt werden. In einem Museum können beispielsweise einzelne Exponate mit Beacons ausgestattet werden. Dem Besucher können somit für jedes Exponat weitergehende Informationen automatisch auf seinem Smartphone angezeigt werden. Ein weiteres interessantes Einsatzgebiet ist der Einzelhandel. Betritt ein Nutzer ein Geschäft, können Coupons und Produktinformationen automatisch auf seinem Smartphone angezeigt werden.

Weiterführende Einsatzmöglichkeiten bieten sich im Bereich Proximity Marketing, ortsbasierte Benachrichtigungen im Einzelhandel, sowie im Smart Home Umfeld. Integriert werden können Anwendungen in Apps auf Android- wie auch der iOS (Apple) Plattform.

Auch die nächste Generation steht bereits an: iBeacons in Form von kleinen Aufklebern, die an beweglichen Objekten angebracht werden können und in der Lage sind Geschwindigkeit und Temperatur zu übermitteln.

rrooaarr interactive solutions entwickelt individuelle Konzepte und Lösungen auf Basis dieser neuen Technologie.

Sprechen Sie uns an, wenn Sie mehr über die Möglichkeiten erfahren wollen.

Unsere Kompetenzen im Bereich iBeacons

  • Beratung, Strategie- und Ideenentwicklung
  • Erstellung einer nachhaltigen Konzeption
  • Umsetzung Ihrer iBeacon Anwendung
  • Integration in eine neue oder vorhandene App
  • Anbindung an Content Management Systeme damit Sie Ihre Inhalte einfach und schnell selbst ändern können
  • Anbindung an bestehende Backend-Systeme

Mögliche Anwendungsbereiche

  • Proximity Marketing
  • Ortsbasierte Benachrichtigungen
  • Anwendungen im Smart Home Umfeld
  • In-Store Notifications und Anwendungen zur Verkaufsförderung
  • Anwendungen für Museen, Einzelhandel, Unternehmen